Unsere Kandidaten und Kandidatinnen

Platz 1: Benedikt Suttner

Grundschullehrer, Stadtrat, Fraktionsvorsitzender

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil wir neben dem Heute stets auch das Morgen und Übermorgen im Blick haben."
Platz 2: Astrid Lamby

Logopädin,Referentin für Projektentwicklung Stadträtin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich unsere erfolgreiche Stadtratsarbeit fortsetzen will. Über 90 Anträge und 50% Erfolgsquote – das ist effektive Fraktionsarbeit!"
Platz 3: Joachim Graf

Studiendirektor a.D., Stadtrat, Bezirksrat a.D.

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie die einzige Partei ist, die bei den Problemen unserer Stadt an die Wurzeln rangeht."
Platz 4: Nadine Schuller

Kulturwissenschaftlerin, Stv. Kreisvorsitzende ÖDP Regensburg

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil es für alles andere als eine konsequent ökologische Politik schon zu spät ist. In Umweltfragen keine Kompromisse!"
Platz 5: Hannes Eberhardt

Fraktionsassistent, Aktionsplattform Verkehrswende

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie wachstumskritisch und konsequent enkeltaugliche Zukunftspolitik betreibt, und das geht auch auf kommunaler Ebene nur unabhängig und firmenspendenfrei. Dass ‚Ohne Umwelt kein Mensch‘ existieren kann und auch in Regensburg der ‚Mensch vor Profit‘ stehen muss, ist mir wichtig und da bin ich dabei."
Platz 6: Regine Wörle

Mathematikerin, Lehrbeauftragte, Stv. Vorsitzende ADFC Regensburg

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil mir die Arbeit der ÖDP-Fraktion in den letzten Jahren sehr gut gefallen hat, die gestellten Anträge meinen Vorstellungen für unsere Zukunft entsprochen haben und ich mich entsprechend mit einbringen möchte."
Platz 7: Harald Klimenta

Physiker, Autor, Aktionsplattform Verkehrswende, Attac

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie die einzige Kraft ist, die in Regensburg dem Wachstumswahn etwas entgegensetzt: Entschleunigung, Atempause beim Straßenbau und Vorrang für den Radverkehr."
Platz 8: Stefanie Eckl

Architektin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich mit meiner Fachkompetenz die Themen Bauen und Stadtentwicklung konstruktiv ausfüllen möchte und zwar als Miteinander aller Interessen ohne ideelle Gruppenbildung."
Platz 9: Raimund Schoberer

Ingenieur, Naturschutzbeirat Stadt Regensburg, Vorsitzender BN

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil es keine weitere Verdichtung, Stau und Lärm braucht sondern Zeit, Geld und Mut für die Energie- Verkehrs und Umweltwende."
Platz 10: Beate Strohmeier

Lehrerin, Groß- und Außenhandelskauffrau Beirat DAV

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil die Zukunft für alle Menschen in Regensburg demokratisch gestaltbar, ökologisch nachhaltig, wirtschaftlich gefestigt, kulturell lebendig – einfach lebenswert sein soll."
Platz 11: Cornelius Herb

Geschäftsführer, Diplomkaufmann, Kreisvorsitzender der ÖDP Regensburg, Aufsichtsrat der Bürgerenergiegenossenschaft Pfaffenhofen/Ilm, Vorträge im Bereich Erneuerbarer Energien

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie die einzige Partei ist, der ich vorbehaltlos meine Zukunft und die meiner Kinder anvertrauen kann!"
Platz 12: Klaus Wörle

Physiker, Vorsitzender ADFC Regensburg

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil konsequente ökologische Politik zum Wohl der Menschen, der Natur und der Wirtschaft selbstverständlich sein muss."
Platz 13: Andrea Gilg

Studentin für Lehramt, Vorsitzende Junge Ökologen

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil die ÖDP als einzige Partei auf Konzernspenden verzichtet und damit auch für uns junge Menschen eine zukunftsfähige Politik bietet"Oberpfalz, Freitzeitbegleitung in der Behindertenarbeit
Platz 14: Regina Hofmann

Lehrerin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie ihre Versprechen in transparenter, solider Stadtratsarbeit tatkräftig umsetzt."
Platz 15: Sebastian Schmidt

Apotheker, Kleingartenverein Vitusbach, Beisitzer ÖDP Regensburg

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil mir die Gesundheit aller Regensburger*innen am Herzen liegt."
Platz 16: Renate Leibig

Kinderkrankenschwester

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil der Glaube an immerwährendes Wachstum unsere Welt zerstört. Art. 151 der Bayerischen Verfassung fordert, dass die gesamten wirtschaftlichen Tätigkeiten dem Gemeinwohl zu dienen haben. Dafür stehe ich."
Platz 17: Nicole Heiß

Unternehmerin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich mich neben meiner unternehmerischen Tätigkeit auch politisch für mehr Ressourcenschonung im Alltag engagieren möchte."
Platz 18: Robert Fischer

Selbstständiger Softwareentwickler

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie viele richtige Antworten für die Probleme unserer Zeit und für die Entwicklung unserer tollen Stadt haben. Dabei aber immer ein Ohr für konstruktive Kritik offen halten."
Platz 19:Martin Löhnig

Universitätsprofessor, Mitglied im Pfarrgemeinderat Herz Jesu

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil wir dringend eine andere Familienpolitik brauchen."
Platz 20: Eva Leissle

Sekretärin, Familienfrau

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil unsere Stadt eine wirksame, engagierte und vor allem bürgernahe Stadtratsarbeit dringend benötigt!"
Platz 21: Ingolf Radcke

Diplom Ingenieur

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil die ÖDP hilft, die lokalen Lösungen für die globalen Klimaprobleme umzusetzen. Dabei möchte ich mich vor allem für die Verbesserung des ÖPNV und des Fuß- und Radverkehrs einsetzen."
Platz 22: Jasmin Simmel

Unternehmerin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil die ÖDP wirklich etwas verändert und wir die Welt JETZT weiter verändern müssen!"
Platz 23: Klara Steinleitner

Grundschullehrerin, Kassenwart, Stadtparkkindergarten, Umweltbeauftragte Grundschule Neutraubling

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich unsere Natur schon immer liebe. Da kann ich gar nicht anders, als sie schützen zu wollen. Mit der ÖDP möchte ich mich deshalb engagiert für den Umweltschutz einsetzen."
Platz 24: Andreas Segerer

Zoologe, Präsident der Münchner Entomologischen Gesellschaft, Wissenschaftlicher Beirat für Entomologie des Verbands Naturschutzinitiative e. V.

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie die mit Abstand überzeugendsten und sinnvollsten Konzepte für eine enkeltaugliche Zukunft hat."
Platz 25: Christoph Bauer

IT-Leiter, Pfarrei Herz-Marien, Elternbeirat und Schulforum FOS/BOS Regensburg

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil mir als Familienvater eine lebenswerte und menschenfreundliche Zukunft meiner Kinder am Herzen liegt."
Platz 26: Silvia Heß

Heilpädagogische Förderlehrerin, Kirchenchor Niedermünster, Orchesterverein Steinweg

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich Forderungen nach Transparenz, Unabhängigkeit und Mitbestimmung durch die Bürger unterstützen möchte und glaube, dass Gewinnmaximierung nicht unser einziges langfristiges Ziel sein kann"
Platz 27: Dagmar Gatzka

Lehrerin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie sich für ökologische Anliegen einsetzt. Ihre Erfolge auf kommunaler Ebene zeigen, dass das der richtige Weg ist,Veränderungen herbeizuführen."
Platz 28: Ulrike Vest

Hotelangestellte, Vorsitzende Tierfreunde Regensburg e.V.

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich den Tierschutz in Regensburg voranbringen will."
Platz 29: Martin Luther

Polizist

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich mich für nachhaltige und zukunftsfähige Konzepte – insbesondere in den Bereichen Mobilität, Tourismus und Städtebau – einsetzen möchte."
Platz 30: Florian Sangkuhl

Student, Beisitzer Bundesvorstand Junge Ökologen

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil mir unsere Stadt am Herzen liegt und ich mich dafür einsetzen möchte, dass die ÖDP und ihre Werte noch stärker in der Kommunalpolitik repräsentiert werden können."
Platz 31: Gerda Stauner

Schriftstellerin, Trägerin des Kulturförderpreises, Projekt "Kultur macht stark", Helferkreis Kleiderkammer der ANKER-Einrichtung

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil Umweltschutz auf kommunaler Ebene beginnt und die ÖDP hier die konsequenteste Linie verfolgt."
Platz 32: Thomas Rexin

Arbeitsberater JobCenter

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil nur wer sich selbst bewegt, kann auch etwas für Ökologie und Demokratie in Bewegung setzen“
Platz 33: Albert Sinzger

Finanzwirt IHK

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie meine politische Heimat ist. Meinen ehrenamtlichen Einsatz für Demokratie und Freiheit leiste ich hier seit nunmehr über 25 Jahren."
Platz 34: Wolfgang Lamby

Pastoralreferent

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie für mich die einzige Partei ist, die ehrliche Lösungen – unbeeinflusst von Firmenspenden bzw. Lobbyismus – anbietet. "
Platz 35: Eva-Maria Scherr

Hausfrau

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil Regensburg auch für nachfolgende Generationen lebenswert bleiben soll."
Platz 36: Katrin Irl

Diplom Psychologin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie die Auswirkungen ihres Handelns auch über die Stadtgrenzen hinaus im Blick hat."
Platz 37: Eva Endreß

Ärztin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil die ÖDP die einzige Partei ist, die sich ernsthaft für Umwelt- und Klimaschutz einsetzt."
Platz 38: Matthias Handke

Abteilungsleiter

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich für Glaubwürdigkeit in der Politik und bürgernahe Demokratie mit dem Fokus auf Klimaschutz und Familienfreundlichkeit eintrete."
Platz 39: Bastian Ide

Fachinformatiker, Beisitzer ÖDP Regensburg

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie Regensburg lebenswerter macht und dabei unabhängig handelt, da sie komplett auf Firmenspenden verzichtet. Außerdem gilt: „Wer in einer Demokratie einschläft, muss damit rechnen, in einer Diktatur wieder aufzuwachen.“ (D. D. Eisenhower)."
Platz 40: Gabi Högerl

Gymnasiallehrerin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil bei ihr ethisches Handeln groß geschrieben wird."
Platz 41: Erwin Aschenbrenner

Reiseveranstalter

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich ein wenig mitwirken will an deren integren Einsatz für ein sozial gerechteres und ökologisch bewussteres Regensburg, das seine globale Verantwortung mitdenkt."
Platz 42: Michael Feil

Architekt

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil Umwelt Heimat ist!"
Platz 43: Annette Luther

Ärztin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil mir ein nachhaltiges Leben in Regensburg wichtig ist. Neben der Verbesserung der Fahrradwege, ist ein plastikfreies Leben eine Herzensangelegenheit von mir."
Platz 44: Alfred Strohmeier

Technischer Fernmeldehauptsekretär

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil wir uns seit fast 40 Jahren für eine ÖKOLOGISCH-DEMOKRATISCHE Politik einsetzen, die unseren Kindern und Enkeln eine lebenswerte Stadt übergeben will."
Platz 45: Ulrich Schäfer

Sicherheitsingenieur

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil eine konsequent ökologische Energiepolitik alternativlos ist und die ödp diese Linie seit ihrer Gründung unbeirrt verfolgt."
Platz 46: Anton Högerl

Pastoralreferent

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie am konsequentesten für nachhaltiges Wirtschaften eintritt und durch die Ablehnung von Spendengeldern unbestechlich ist!"
Platz 47: Stephanie Sabatier

Designerin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil der Schutz unserer Umwelt ganz oben steht. Nur im Einklang mit der Natur gibt es eine lebenswerte Zukunft für uns, unsere Kinder, Enkelkinder und alle anderen Lebewesen."
Platz 48: Wolfgang Feiner

Gymnasiallehrer, Greenpeace

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil sie sich ernsthaft für den Klimaschutz einsetzt. Wir wollen die Photovoltaik auf städtischen (Dach-)flächen in der nächsten Legislaturperiode mindestens verzehnfachen."
Platz 49: Estella Schweizer

Gastronomin, Ernährungscoach, Köchin

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich als vegane Köchin und Influenzerin in Sachen pflanzlicher Ernährung, in den Kreisen der ÖDP und darüber hinaus ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen möchte."
Platz 50: Bernhart Ostertag

Arzt, Stv. Vorsitzender Aktion Sonnenschein Regensburg

"Ich kandidiere für die ÖDP, weil ich die konstruktive und oft erfolgreiche Arbeit der ÖDP-Fraktion im Stadtrat schätze und viele Anliegen teile. Ich hoffe mit meiner Kandidatur zusätzliche Stimmen für die Fraktion zu gewinnen."
 

Nach oben

Die ÖDP Regensburg-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen